In 5 Schritten zum kommunikativen Erfolg

Ehrlichkeit, Sinn und Relevanz

Es geht lange nicht mehr nur um Produkte oder Leistungen alleine, sondern darum Geschichten, Probleme und Anliegen von Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Wenn man Menschen von einem Produkt oder einer Leistung überzeugen will, muss man wissen wie sie „ticken“. Die Emotionen müssen von den Unternehmen selbst kommen. 

Menschen begeistern sich nicht unbedingt für eine Marke an sich, sondern für eine starke Idee dahinter. Rationale Argumente reichen als Überzeugungsargument nicht mehr aus. Die Authentizität einer Marke oder eines Produktes ist in der heutigen Zeit des allgegenwärtigen Internets eine wesentliche Voraussetzung um eine enge Bindung zwischen Verbraucher und Marke herzustellen.

Print

58 %

Web Design

32 %

Event

6 %

Direct Marketing

4 %

Emotionen brauchen eine Story

Die häufigsten Entscheidungen sind „Bauchentscheidungen“. Sie sind an der Tagesordnung und keinesfalls rational begründbar. Es handelt sich dabei um stark emotional geleitete Entscheidungen. Wecken wir Emotionen mit unseren Botschaften, ist das die beste Grundlage zu einer erfolgreichen Kommunikation mit unserer Zielgruppe. Mit dem sogenannten Storytelling gelangen wir mit unserer Botschaft tiefer in das Bewusstsein der Zielgruppe.

Entscheidungen trifft man sekundenschnell

Der erste Eindruck ist entscheidend. Die Kaufentscheidung wird innerhalb der ersten 2-3 Sekunden getroffen. Umso wichtiger ist es, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Schaffen Sie mit relevanten Elementen sofort Impact um dem Kunden sofort die wichtigsten Argumente mit auf den Weg zu geben.

Bilder sagen mehr als Worte

Wir alle sind visuell gesteuert. Bilder werden viel schneller verarbeitet als Textbotschaften. Informationen, die in einem Bild verarbeitet sind, werden besser wahrgenommen. Das gleiche gilt für Bewegbild in noch ausgeprägterer Form. Mit ihnen erzeugt man eine sehr hohe Aufmerksamkeit, das gilt natürlich auch im Web.

Wie Farben wirken

Farben sind ein wichtiger Bestandteil der Ästhetik und werden von potentiellen Kunden bei der Produkteinschätzung mit bis zu 90 Prozent in die Wertung eingebracht. Sagt die Farbwahl, die Farbgestaltung und die Ästhetik nicht zu, springen die Kunden häufig ab. Mit Farben lassen sich ausserdem besonders gut Emotionen wecken. Nutzen Sie das als Chance den Kunden zu berühren.

Identität schafft man mit Präsenz

Wie die Wahrnehmung nach außen ist, ist meist von unserer Identität bestimmt. Da wir ein Bestandteil des sozialen Netzwerkes sind, haben wir hierauf großen Einfluss. Wir alle wollen wissen, mit wem wir es zu tun haben. Vertreten Sie immer Ihren Standpunkt und geben Sie sich ein Gesicht in der Community.

Der emotionale Mehrwert macht den Unterschied

Die Produkt- und Markenstars des 21. Jahrhunderts unterscheiden sich von den grauen Mäusen, die ihre Existenz ihrem Grundnutzen und dem emotionalen Mehrwert durch Marken verdanken, durch eine zusätzliche Spiritualität.

Hans-Georg Häusel

Der Markenauftritt ist das Gesicht einer Marke, bestimmt ihre vom Kunden wahrgenommene Persönlichkeit und das neuronale Markennetzwerk im Kopf der Kunden.

Christian Scheier / Dirk Held

Emotionen bestimmen unser Leben. Nur wer sich der Macht des Unbewussten bewusst ist, kann erfolgreiches Marketing gestalten, denn Kaufentscheidungen laufen fast immer auf unbewusster Ebene ab.

Prof. Dr. med. Jürgen Gallinat

Entscheidungen im Gehirn fallen weitgehend unbewusst und immer emotional!

Dr. Hans-Georg Häusel (Dipl. Psychologe)